Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ginals Gesamtüberschreitung/Violenhorn-Augstbordhorn-Dreizehntenhorn-Schwarzi Blatte-Borthorn-Ginalshorn-Signalhorn-Ergischalphorn-Ergischhorn, 3052 m.ü.M.

Route: Ginals Gesamtüberschreitung

Schneeluchs

Verhältnisse

20.09.2011
1 Person(en)
ja
Auf allen Gipfeln Schnee. Dort wo es hingeweht hat bis 50cm, sonst 0-5cm.
Die ersten menschlichen Spuren habe ich am Signalhorn getroffen, sonst alles selber spuren dürfen. Es war meistens eine Freude, der Schneeluchs in seinem Element. Beim Abstieg vom Dreizehntenhorn ziemlich viel Schnee, das brauchte gutes Gefühl für die Route (teilweise grobes Geröll). Die Route über die Schwarze Blatte hat ein Schneefuchs bereits gespurt :-)
Schnee schmilzt schnell. Vielleicht ab übermorgen wieder beinahe schneefreie Verhältnisse, morgen noch für Schneefüchse, Schneehasen und andere Schneetiere. Schneeschuhe kann man vorerst zuhause lassen, wenns dann mal mehr Schnee inkl. Fundament hat, sicher sehr schöne und recht anspruchsvolle Schneeschuhtour.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
09:05 Moosalp los. Im Restaurant Moosalp (westlich der Strasse) haben sie mir für einen Fünfliber ein Riesensandwich gemacht - war mein Proviant. Sehr empfehlenswertes Restaurant, angenehme heimelige Atmosphäre.
19:50 Eischoll an, es war fast dunkel. 20.23 zweitletzte Gondel.
Mit insgesamt vielleicht 45 Minuten Pausen - Es war eine anstrengende aber sehr lohnende Tour. Unglaublich schön.
Bis Ginalshorn meist kalter Ostwind.
Gamachen sind nützlich und gute Handschuhe. Am wichtigsten sind Stöcke zum Sondieren (Löcher zwischen den grossen Bröcken!)! Absolutes Muss!
Spiegelreflexkamera für diejenigen sehr zu empfehlen, welche besonders schnell unterwegs sind und die Zeitinvestition wieder wettmachen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.09.2011 um 09:49
2429 mal angezeigt