Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ofentalhorn (ij), 3059 m.ü.M.

Route: Stausee Mattmark-Ofentalpass-Nordgrat

Irène Juker

Verhältnisse

23.09.2011
2 Person(en)
ja
Praktisch schneefrei bis zum Gipfel. Unbedeutende kleine Neuschneereste.
Problemlos machbar bis zum Wintereinbruch.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das Ofental ist eine traumhafte, abgelegene Landschaft.
Das Ofentalhorn hat vom Tal her gesehen keine markante Silhouette, liegt etwas abgelegen hinter dem Spechhorn und dürfte, obschon auf dieser Route leicht erreichbar, selten besucht werden. Kein Gipfelbuch.
Wegen Nebels kaum Aussicht vom Gipfel, selbst die direkt unter der Passhöhe auf italienischer Seite liegende Biwakschachtel Antigine haben wir nicht sehen können. Die meisten Grenzgipfel waren an diesem Tag eingehüllt, während es in der übrigen Schweiz praktisch wolkenlos war.
Als ÖV Tagestour bestens geeignet.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.09.2011 um 19:03
1000 mal angezeigt
jaaaa 46.0119