Verhältnisse - Detail

Gipfel: Renkknie, Hochrieskopf, 1465 m.ü.M.

Route: ab Sibratsgfäll

Roberto Maschio

Verhältnisse

23.10.2011
2 Person(en)
ja
Dank Südlage sozusagen schneefrei; ausser ein paar unbedeutenden kleinen Schneeflecken. Im Wald teilweise wegen kalter Nacht aber etwas gefroren.
Aufstieg zum Hochrieskopf ist weglos; bei der Hochriesalpe links durch den Wald, dann die freien Hänge etwas steil hoch bis zur Einbuchtung die auf beiden Seiten von Wald eingefasst ist. Dann nach links oder rechts zu einem der etwa gleich hohen Gipfel. (Wobei der linke laut GPS der "richtige" ist.)
Schöne Tour im hintersten Bregenzerwald Nahe der Deutschen Grenze. Sehr schöne Weitblicke zum Alpstein und Ifengebiet. Bei der momentanen Wetterlage ein Genuss, ohne dass man 1'000 hMt gehen muss...
Parkmöglichkeiten bei der Kirche oder ca. 200 Meter weiter Richtung Rindberg.
Keine Hütten unterwegs, ausser dem Gasthaus Waldrast an der Hauptstrasse.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.10.2011 um 20:08
1024 mal angezeigt