Verhältnisse - Detail

Gipfel: Aroserrothorn, 2980 m.ü.M.

Route: Überschreitung Erzhornsattel - Aroser Rothorn - Parpaner Rothorn

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

23.10.2011
1 Person(en)
ja
Im Aufstieg von der Ramozhütte zum Erzhornsattel Schneehöhen bis etwa 30 cm. Da mir am Vortag beim Abstieg zur Hütte ein Schneeschuh kaputtgegangen ist, musste ich den Aufstieg ohne dieses Hilfsmittel vornehmen, was aber gut machbar war. Ich bin in der gestern von mir gelegten Spur aufgestiegen, der Schnee trug dabei weitestgehend.

Für die Gratbegehungen zögerte ich diesmal nicht lange, zückte den Pickel und schnallte mir die Steigeisen an die Hufe. Auf diese Weise geriet die Grattour zu einem genussreichen Vergnügen!

Wie am Vortag, wiederum Bombenwetter mit Fernsichten bis zu den Wallisern! Auch heute bin ich bis Ankunft Parpaner Rothorn keiner Menschenseele begegnet.

In Verbindung mit der Erzhorn-Tour am Vortag (siehe Eintrag v. 22.10.2011) plus der Übernachtung als einsamer Gast in der Ramozhütte geriet die Tour zu einem atemberaubenden, alaskisch anmutenden Bergunternehmen.
keine
Das Aroser Rothorn ohne Übergang zum Parpaner Rothorn wird bei sicheren Verhältnissen auch als Frühjahrsskitour begangen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Aroserrothorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
siehe Eintrag v. 22.10.2011 "Erzhorn".
Die Zweitagestour Arosa - Erzhorn - Ramozhütte - Aroser Rothorn - Parpaner Rothorn - Lenzerheide lässt sich sehr gut als ÖV-Tour realisieren.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.10.2011 um 20:42
1411 mal angezeigt