Verhältnisse - Detail

Gipfel: Guschaspitz via Leiterliweg, 1104 m.ü.M.

Route: von Fläsch via Leiterliweg zur Guschaspitz und zurück

Déjà-vu

Verhältnisse

19.11.2011
2 Person(en)
ja
Eine kleine, abwechslungsreiche Runde mit Adrenalineinlagen mit Startpunkt in Fläsch in der Bündner Herrschaft. Der Aufstieg erfolgt anfänglich über ein Strässlein bis 660m , dann den markierten Weg Richtung Mäls entlang.Auf dem Kulminationspunkt (820m) bei der Holztafel "Leiterliweg" rechts abzweigen und eine Minute weiter bei der nächsten Gabelung (2. Tafel) wieder nach rechts und dann aufsteigend unter einer Militäranlage (aus dem 2. Weltkrieg?) bis unter die Felsen (880m) . Die ganze Klettersteiganlage ist vorbildlich abgesichert ,so gut, dass sich die Klettersteigausrüstung wirklich erübrigt. 1.Leiter ist vertikal und ca 7-8m lang, nach Verlassen der ersten Leiter beginnt ein Zickzackweg ,auf schmalen Bändern, recht exponiert , aber dank der Seilsicherung problemlos zu begehen. Kurz nach dem Klettersteigbuch folgt die zweite Leiter (vertikal, ca 10 m) , die auf den Weiden von Lida endet. Von hier ist der Weg zur Guschaspitz zwar nicht markiert, aber man findet recht gute Spuren, mal mehr nördlich mal mehr südlich, sodass man eine Runde drehen kann. Leider ist der Gipfel mit Bäumen bewachsen. Für den Abstieg könnte man von Lida der Felskante folgen bis zum Punkt 700 und dann zurück zum Strässlein nach Fläsch oder den viel kürzeren Leiterliweg für den Abstieg benützen-
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.11.2011 um 19:43
688 mal angezeigt