Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Palü, 3901 m.ü.M.

Route: N-Wand Piz Spinas

säggl

Verhältnisse

27.11.2011
4 Person(en)
ja
Persgletscher hat 20cm pulver, Zustieg also am besten mit Ski bis unter den Pfeiler. Spinaspfeiler mit viel lockerem Pulverschnee, extrem mühsam. Eigentlich wollten wir den Pfeiler selbst gehen, sind dann aber wegen den Verhältnissen nach dem untern Drittel nach rechts auf den Hängegletscher gequert.
Bergschrund zur Gipfelwand nur rechts zu überschreiten. Gipfelwand hart aber griffiges Eis, teilweise mit Pulverauflage. Wir haben geschraubt. Obern raus Pulverschneerinnen.
Spinasgrat im Abstieg gut zu gehen.
Fortezzagrat OK zu klettern, dann aber extrem mühsames Spuren in Pulver und Bruchharsch bis zum Persgletscher.Von da mit Ski zurück Richtung Diavolezza.
Abstieg/Zustieg Diavolezza. unteres Drittel ohne Schnee, oben dann auf Piste besser mit Ski.
jetzt ist gespurt. Insgesamt recht gute Bedingungen. Novembertage sind für solche Touren aber schon ein bischen kurz. Die letzten 4h waren wir wieder im Dunkeln unterwegs.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Palü (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Seilbahn auf die Diavolezza hat pünktlich zum Wochenende zugemacht, bzw. befördert nur noch die Swiss Ski Jugendteams. Diavolezzahütte ist zu, Winterraum gibts nicht. Die Hüttenwirte sind zwar da, aber lassen niemanden rein. Nicht mal eine Suppe darf man kaufen. Bleibt zur Zeit also nur zelten und alles Zeug hochschleppen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.11.2011 um 10:26
4707 mal angezeigt