Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hoher Riffler, 3168 m.ü.M.

Route: Normalweg über Edmund-Graf-Hütte

Dude84

Verhältnisse

19.11.2011
3 Person(en)
ja
Ab 2600 Meter festgefrorener Schnee bis zur Scharte.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hoher Riffler (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wir haben die Tour nach einer Übernachtung im Winterraum der Edmund-Graf-Hütte als Sonnenaufgangstour gemacht. Start bei der Hütte (2375 m) um 04:30. Der Schnee war durchweg gefroren, eingebrochen ist man höchst selten. Steigeisen wären teilweise sinnvoll gewesen. Ab 2900 m mussten wir das Tempo verschleppen um am Gipfel beim Warten auf den Sonnenaufgang nicht zu erfrieren. Um 06:40 kamen wir pünktlich mit dem Sonnenaufgang oben an. Leider war es zu kalt um es wirklich lange genießen zu können.
Vom Nordgipfel geht es in sehr leichter Kletterei (I) 5m zur Scharte hinunter. Von dort einen schönen Riss (II) gute 5 m nach oben. Mit Fäustlingen oder halb erstarrten Fingern kann auch eine II herausfordernd werden. Wir haben 2 Haken gefunden: Einen am Nordgipfel und einen 2 m über dem Riss (direkt neben einem riesen Block, wo man auch eine Schlinge legen könnte). Der Riss selbst wird vermutlich meist ohne Zwischensicherung geklettert. Meine Keile waren zu klein für den Riss, ich vermute ein Cam 2 hätte der Psyche wahrscheinlich helfen können.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
29.11.2011 um 20:17
703 mal angezeigt