Verhältnisse - Detail

Gipfel: Brunnistock, 2952 m.ü.M.

Route: Von St. Jakob (Grosstal

kleopatra

Verhältnisse

31.03.2012
1 Person(en)
ja
Die ersten 10 Minuten müssen die Ski 2-3mal über apere Stellen getragen werden. Ab dort auf der Strasse bis auf 4 kleine Lücken (nicht länger als 3m) durchgehende Schneedecke. Die Schneedecke war gut durchgefroren. Nach dem Wald bei Steinhüttli muss man einmal kurz über eine grosse Lawine kurven. Der steilere Aufschwung vor der Gitschenhörelihütte ist im Aufstieg mühsam, sonst ist die gesamte Tour sehr gut gespurt (teilweise 2 Varianten zur Auswahl).

Abfahrt: auf dem Gletscher je nach Routenwahl noch Pulver mit drehbarem 'Aufsatz' (siehe Fotos). Ab der Gitschenhörelihütte schöne Sulzhänge ausser diejenigen, die bereits wieder im Schatten sind. Dort sofort wieder bockharte Oberfläche. Bis zum Auto tragender Sulz :)
Sollte es nicht schneien und wenn jemand 10 Minuten Ski tragen in Kauf nimmt, so geht die Tour sicher noch eine Woche.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Brunnistock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
gestern
Die Hütte ist an den Wochenenden und ab Mitte Juni durchgehend bewartet.
Oberhalb von 1800m liegt eine praktisch zusammenhängende Schneedecke.

Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Die Zustiege zur Hütte und alle Touren und Wanderungen haben oberhalb von 1600m noch Schneepassagen, oberhalb von 1800m
Momentan trotz Wochenende relativ wenig Leute im Gebiet. Die Tour wurde heute von weniger als 10 Personen begangen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
31.03.2012 um 17:48
2017 mal angezeigt