Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rigi Kulm, 1798 m.ü.M.

Route: Alter Rigiweg, Geissrügge - Steigle

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

30.04.2012
1 Person(en)
ja
Blöderweise habe ich in Tannenberg den Einstieg zur Variante Geissrügge verschlafen und bin so um den Genuss des Alten Rigiwegs gekommen. Stattdessen bin ich über Bergli und Rüdalp zum Chänzeli hochgegangen. Der gesamte Aufstiegsweg ist schneefrei. Im Abstieg via Seebodenalp nach Küssnacht befanden sich nur wenige, kleine und harmlose Schneefelder in der Route.

Ab Chänzeli Fönwind, der im Gipfelbereich Sturmstärke annahm. In tieferen Lagen war davon nichts zu spüren.

Morgens mehrheitlich bedeckt, nachmittags sonnig. Gutes Panorama, aber lange nicht mehr so klar, wie an den vergangenen Tagen.

Ein wenig eigenartig scheint es mir schon, dass es am Rigi bereits so wenig Schnee hat. Wenn man nämlich ringsum schaut und sich noch vergegenwärtigt, dass etwa der doch 300 m niedrigere Feldberg im Schwarzwald immer noch oben weiß ist ...

Bereits jetzt günstige Wanderverhältnisse. Ob das allerdings auf alle Wege am Rigi zutrifft, vermag ich nicht zu sagen. Bei anhaltender Wärme und/oder Regen geht natürlich noch mehr Schnee weg.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rigi Kulm (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Sowohl in Küssnacht, als auch in Weggis existieren mechanische Aufstiegshilfen zur Abkürzung der Tour.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.04.2012 um 22:55
2551 mal angezeigt