Verhältnisse - Detail

Gipfel: Nadelhorn, 4327 m.ü.M.

Route: Nordostgrat

Mike

Verhältnisse

29.06.2012
1 Person(en)
nein, umgekehrt auf 4000m
Geplant war eigentlich eine Tour auf die Lenzspitze mit Abfahrt durch die Nordostwand. Durch den Regen vom Dienstag bis auf 4000 m.ü.M. und die anschliessenden klaren Nächte war die Wand aber bis auf diese Höhe vereist. In der Nacht auf Freitag gab es zudem einige Schneerutsche in der unteren Hälfte der Wand.
Daher Planänderung: Aufstieg über die Normalroute zum Nadelhorn, soweit wie mit Ski möglich.
Die Lenzspitze wurde am Freitag von einer Zweierseilschaft bestiegen, das Nadelhorn über die Normalroute ebenfalls. Wegen der hohen Temperaturen starteten die Gruppen jeweils schon um 2:30 Uhr von der Hütte. Ab etwas oberhalb der Hütte hatte es guten Trittschnee bis zum Gipfel (laut den anderen Berggängern).
Die Spalten sind noch mehrheitlich bedeckt und sehr schlecht erkennbar.
Wegen der hohen Temperaturen wollte ich früh abfahren, die Osthänge waren aber schon gegen 6:30 Uhr sehr weich, bis knapp vor der Hütte ging es aber gut.
Nassschneerutsche in der Nordostwand der Lenzspitze und südwärts vom Nordostgrat des Nadelhorns.
Für Skitouren lohnt es sich nicht mehr - zu heiss, zu viele Niederschläge in den letzten Tagen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Nadelhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Hüttenzustieg ist sehr lohnenswert, aber nicht zu unterschätzen! Herzlichen Dank dem sensationellen Hüttenteam für die gute Unterstützung und die top Bewirtung!
Dank auch an die beiden Berggängern Samuel und Stefan; ich hoffe, Ihr hattet eine gute Tour!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.07.2012 um 17:09
3416 mal angezeigt