Verhältnisse - Detail

Gipfel: Matterhorn/Monte Cervino, 4478 m.ü.M.

Route: Zmuttgrat (NW-Grat) von Hörnlihütte

Irma

Verhältnisse

23.07.2012
2 Person(en)
ja
Die Flanke, um zu den Zmuttzähnen zu gelangen hatte noch durchgehend Schnee. Wir sind alles mit den Steigeisen gegangen.

Vor der Galerie Carell war der Fels zum Teil mit Wassereis glasiert. Danach war die Flanke mit Schnee gut begehbar und auch das Band der Galerie Carrell war mit Schnee gut begehbar.

Mit der Wärme schmilzt leider der gute Trittschnee...
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Matterhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wir haben den Zmuttgrat sehr genossen.

Die Zeitangabe von 6-7 Stunden im Führer fanden wir für eine durchschnittliche Seilschaft zu knapp.

Die Hörnlihütte ist zu teuer, für was sie bietet. Es hatte nicht mal Wasser, um Zähne zu putzen und Hände zu waschen - was bei den grausigen Toiletten wirklich übel war. Das war unser teuerster aber bei weitem nicht angehnemster Hüttenaufenthalt. Sogar für den Marschtee wird Fr. 8.-- pro Liter verlangt - nichts inbegriffen in den salzigen Preisen. Auch der Liter heiss Wasser ist teurer als in anderen Hütten.

Postiv: Der Hüttenwart, Kurt hat uns kompetent über Route und Verhältnisse Auskunft gegeben und auch das übrige Personal war freundlich.

Was wohl nach der Renovation mit den Preisen geschieht...

Ein Blick ins Solvaybiwak genügte und wir waren sehr froh, dass wir hier kein Notbiwak machen mussten. Es hat nicht viel und übel zugerichtete Betten, wenig Decken und gleicht eher einem Bahnhofklo als einem Biwak. Aber kosten tut's dafür umso mehr: Fr. 20.00 wird für eine Notübernachtung verlangt - krass.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.07.2012 um 18:34
3070 mal angezeigt