Verhältnisse - Detail

Gipfel: Cima de" Piazzi, 3439 m.ü.M.

Route: Normalanstieg Südseite/Südrücken

urtirol

Verhältnisse

09.09.2012
1 Person(en)
ja
sehr steile Schutthänge unter der Felsbarriere, einige Steinmänner und Wegspuren.
Kein Eis mehr am Gipfel, einige Schritte auf einem Schneefeld östlich vom Gipfel.
Der Gletscher im Schuttkessel an der Nordwestflanke ist unter einem Geröllfeld versteckt aber noch vorhanden.
Wenn kein Schnee kommt jederzeit machbar.
An dieser Stelle muss eine Tourenbeschreibung, die im Internet kursiert, korrigiert werden.
Dort heisst es auf Punkt 2850 nach rechts in ein Schuttband queren,und auf ihm ansteigend zum Colle Piazzi. Von dort am Grat entlang F, 1b, zum Gipfelrücken.
Das Schuttband endet am Colle Piazzi, aber dort ist definitiv Ende. Auf der Südostseite liegt der Schuttkessel ca. 300 m tiefer unten, keine Abstiegsmöglichkeit. Der Grat besteht aus 2 grossen Türmen, die nicht umgangen werden können, sondern sehr ausgesetzt und luftig im 4. Grad überklettert werden müssen. Dauer ca. 3 Stunden bis zum Gipfelrücken. Die Routenbeschreibung lässt vermuten, dass der Autor noch nie dort war.
Die offensichtlich einzige Anstiegsmöglichkeit von Südwesten ist das grosse Schuttbecken unter dem Gipfel mit dem Durchstieg durch das Felsband.
Der "Verhauer" kostet 200 hm und ca. 50 Minuten
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.09.2012 um 10:59
2106 mal angezeigt