Verhältnisse - Detail

Gipfel: Scex Rouge via Drudy/Pierredar/Ferrata Dames Anglaises, 2965 m.ü.M.

Route: Diablerets-Léchéré-Le Drudy-Ref. Pierredar-Ferrata Dames Anglaises-Scex Rouge

Déjà-vu

Verhältnisse

11.09.2012
2 Person(en)
ja
Der neuerstellte Wanderweg "Le Drudy" wurde in der Juliausgabe des SAC ausgiebig beschrieben. Der Autor dieses Artikels hat betr Schwierigkeit und Exponiertheit gewaltig übertrieben : "Luft unter den Füssen und Nervenkitzel etc".Le Drudy ist ein normaler Wanderweg, die Abgründe sind wohl da, aber man bewegt sich kein einziges Mal an deren Rand, von "Luft unter den Füssen" kann keine Rede sein, ebenso bleiben die Adrenalinschübe aus. Die Erbauer dieses Weges haben ganze Arbeit geleistet und streckenweise wurden sogar Kabel verlegt, die jedoch niemand braucht, es sei denn, der Weg sei vereist oder mit Schnee bedeckt.
Dafür "untertreibt" der Autor den Weiterweg ab Refuge Pierredar. Auf dem Abschnitt Hütte bis Einstieg Ferrata geht es dann richtig zu Sache und die blauweissen Zeichen (leider sehr spärlich gesetzt) sind hier sehr wohl am Platz. Das weglose Gelände geht streckenweise über ziemlich abschüssige, mit kleinem Geröll übersäte Platten. Die Ferrata wird im Artikel als K2+ bewertet, was keineswegs der Realität entspricht, eine K3 resp in gewissen Abschnitten K3+ wäre hier angebracht. Besonderheit: normalerweise begeht man eine Ferrata bis zu deren Ausstieg, auf diesem Klettersteig kann man jedoch am Schluss (kurz vor dem Col de Prapioz) die sog "Dames Anglaises" (Felsturm, den man schon von weitem sieht und die nachfolgenden 2 Felsformationen) einmal von rechts, dann wieder von links umgehen. Das Gelände ist zwar auch nicht sehr einladend (steiles Gelände mit sehr feinem Geröll), aber man kann sich damit die letzten mühsamen Kraxeleinheiten ersparen. Falls man diese Variante wählt, empfiehlt es sich, die Stöcke wieder aus dem Rucksack zu nehmen. Vom Col de Prapioz dann unschwierig zum Scex Rouge via Vorgipfel und sehr lange Treppen.
Die Via Ferrata des Dames Anglaises wurde erst im 2010 erstellt, vorher ist man auf einem mit Ketten und Kabel gesicherten Steig relativ unschwierig zum Col gelangt. Wegen Steinschlaggefahr wurde diese Variante eingemottet. Wenn man im Internet "Ferrata des Dames Anglaises" eingibt, liest man folgendes: Eine Ferrata ohne Schwierigkeiten, auch geeignet für Anfänger und Kinder. Einem Anfänger (ohne Klettererfahrung) würde ich dringend von einer Begehung abraten, die Ferrata hat viel "Kontakt mit der Natur", dh man muss mit den Füssen die Tritte suchen, und die sind sehr oft winzig.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
In dem Refuge Pierredar wurden wir sehr freundlich begrüsst, sogar mit Handschlag,so einen warmen und herzlichen Emfpang haben wir schon lange nicht mehr erlebt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.09.2012 um 13:22
1841 mal angezeigt