Verhältnisse - Detail

Gipfel: Restirothorn, 2969 m.ü.M.

Route: Von der Restialp über den Nordgrat

Brigitte Wolf

Verhältnisse

02.10.2012
3 Person(en)
ja
Am Nordgrat etwas Raureif, aber kein Schnee bis auf den Gipfel.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Restirothorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Ein schön geformter, rassiger und nur selten bestiegener Gipfel – ideal für eine Tour im Herbst, wenn die ganz hohen Gipfel bereits verschneit sind.
Unsere Tour führte nach dem Restirothorn hinab zum Restipass und weiter über die Loicherspitza zum Faldumpass. Von da kletterten und kraxelten wir über den Nordgrat aufs Faldumrothorn. Ich verzichte aber auf einen speziellen Eintrag, da die Route nicht sehr empfehlenswert ist, bewegt man sich doch meist in ziemlich brüchigem Fels (wir gingen angeseilt). Der SAC-Führer gibt als Schwierigkeit ein ZS an und schreibt: «Ein nicht zu unterschätzendes Unterfangen, kaum begangen.» Ein Besuch des Gipfels vom Niwenpass her (unsere Abstiegsroute, T5) lohnt sich aber alleweil.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.10.2012 um 00:08
1842 mal angezeigt