Verhältnisse - Detail

Gipfel: Strahlhorn, 4190 m.ü.M.

Route: Britanniahütte, Allalingletscher, Adlerpass

powderdream09

Verhältnisse

17.11.2012
2 Person(en)
ja
Wir sind vom Stollenloch der Metroalpin über den Hohlaubgletscher auf den Allalingletscher abgefahren, dort angefellt und weiter siehe Routenbeschreibung.
Abfahrt über den Hohlaubgletscher erfolgte angeseilt und war eher heikel, besser über Britanniahütte gehen. Bis zum Adlerpass recht problemlos (ebenfalls angeseilt), ab Adlerpass ca. 100m Blankeis, danach wieder besser. Gipfelaufschwung ebenfalls recht blank.
Abfahrtsverhältnisse ziemlich gut, viel Powder, teilweise schon etwas gedeckelt, aber gut fahrbar.
Ab Britanniahütte muss unterhalb der Hütte einige Meter abgefahren werden um dann zum Egginerjoch wieder aufzusteigen, verläuft im Vergleich zum Frühjahr deutlich unterhalb der Zustiegsroute. Ab dort schöne Abfahrt neben den noch nicht geöffneten Pisten, Abfahrt ist bis zur Talstation der Felskinnbahn möglich, Schneekanonen sind ordentlich in Betrieb.
Zum Strahlhorn keine (zu flach;-); ein grosses Schneebrett bei der Abfahrt vom Stollenloch gesichtet; insgesamt hat es oben viel windverfrachteten Schnee, der sich bei der schwachen Sonneinstrahlung kaum stabilisiert, die Besteigung des Rimpfischhorns haben wir daher lieber bleiben gelassen.
Bleibt bis zum nächsten Schneefall wie beschrieben.

Und grundsätzlich: Skitouren auf vergletschertem Gebiet im Frühwinter sind natürlich ein höheres Risiko bzgl. des Spaltensturzrisikos als im Frühling, muss wohl jeder selbst wissen, ob er/ sie dieses Risiko eingehen mag.
Tageszeitliche Erwärmung auf der Höhe momentan kaum vorhanden, da die Sonneneinstrahlung eher schwach ist und die Tage kurz. Ab Adlerpass vermutlich etwas anspruchsvoller als im Frühling.

Allalinhorn sah ziemlich blank aus.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Strahlhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das Strahlhorn - mein wohl mühsamster 4000er. Oder wie schrieb Goedeke "nur mit Skiern einigermassen erträglich", vermutlich hat er sich da auf die Abfahrt bezogen:-))). Ein echter Endlos-Flachhatsch, der landschaftlich zwar sehr schön ist, aber moralisch ziemlich zäh für mich war, könnte teilweise auch an der mangelnden Akklimatisation liegen. Im Dunkeln ists vielleicht auch besser;-).
However: Wann hat man diesen Gipfel mal für sich allein? Insofern durchaus gelungen.
Ausser uns gestern zwei Türler und heute vier Türler unterwegs, alle mit dem Ziel Strahlhorn.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.11.2012 um 18:05
3649 mal angezeigt