Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hohniesen/Riedbündihorn, 2454 m.ü.M.

Route: Von Sagi via Chireltal und W-Flanke

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

06.01.2013
1 Person(en)
ja
Ich entschied mich für den Hohniesen, weil ich - auch aufgrund des gestrigen Eintrags, besten Dank - an den Südhängen mit schönem Firn rechnete, und weil die Latscherei von Sagi bis hinderste Chirel sicherstellt, dass nicht so viele Leute auf der Tour sind. Beides traf denn auch ein, ich zählte insgesamt knapp 20 Personen am Berg, was bei dessen riesigem Gipfelhang genügend Platz für eigene Spuren bedeutet. Im Aufstieg gab es keinerlei Probleme, gute Spur, Harscheisen nicht nötig. Die Abfahrt bot von gedeckeltem Pulver (oben) über Firn/Sulz (Mitte), fahrbahrem Deckel (Hänge über hinderste Chirel) bis zu hart/nass (Strasse) das ganze Spektrum, wobei alles sehr, sehr gut zu fahren war. Und dazu Sonne satt, von Alp Hohniesen bis zum Gipfel und retour. Ein Vergnügen und eine sehr lohndende Tour, nicht nur im Frühling...
Grosse alte Lawinen vom Cheibehorn abgegangen, auch etliches an Schneebrettern in der Querung von hinderste Chirel zur Alp Hohniesen. Aber nichts Neues.
Bleibt gut, wird mit leicht sinkenden Temperaturen im Aufstieg bis Alp Hohniesen härter/glasiger. Evtl. Harscheisen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hohniesen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Aufgrund der Autos in Sagi sicher reges Treiben am Gurbsgrat. 4 Personen sah ich am Winterhorn, das sah auch sehr gut aus, aber halt voll schattig...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.01.2013 um 17:27
1713 mal angezeigt