Verhältnisse - Detail

Gipfel: Winterhorn, 2660 m.ü.M.

Route: Hospental via Bergstation der Liftanlagen

Doris Dörig

Verhältnisse

06.01.2013
6-10 Person(en)
ja
Ausreichend Schnee.
Es hat jedoch dreingeregnet und der Schnee ist steinhart gefroren.
Die Abfahrt wird erst wieder ein Vergnügen sein, wenn es erneut schneit.
Die Unterlage dafür ist perfekt.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Winterhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Unter der Leitung von Stefan Nietlisbach haben 6 "Zindelspitzler" und 4 Lauerzer am Dreikönigstag das Winterhorn in Angriff genommen.
Dank dem zügigen Tempo des Anführers haben wir den Gipfel in 3 Stunden erreicht, mit zwei kurzen Pausen bei den Bergstationen des aufgelassenen Sessellifts und Schleppliftes.
Das Wetter war durchzogen bis schön und der Gipfel war bis auf kurze Nebelschwaden meistens sichtbar.
Am Steilhang vor dem Skidepot mussten wir die Ski schultern, da der Aufstieg zu Fuss sicherer war. Am Gipfel mussten wir uns am Stein festhalten, damit uns der Wind nicht umgeblasen hat.
Die verdiente Rast haben wir deshalb im und um den Container bei der Bergstation des oberen Liftes gehalten (Geheimtipp: die rechte Türe des Containers ist immer offen).
Die Abfahrt war extrem rauh auf dem hart gefrorenen Untergrund, wir haben sie aber trotzdem genossen.
Und auch das Café, die Nussgipfel und die Erfahrungsberichte im "Zum Dörfli" waren sehr angenehem.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.01.2013 um 18:25
2120 mal angezeigt