Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schären, 2194 m.ü.M.

Route: Ab Starkenbach-Nordflanke

Extreme Dreams

Verhältnisse

06.02.2013
3 Person(en)
ja
Aufstieg: Der Aufstieg durch den Selun-Wald war gespurt. Danke der Spur-Maschine.

Der weitere Routen-Verlauf ueber die Alpen Vorder-Selun und Chalberberg mussten gespurt werden. Den steilen Gipfelhang, bis 40 Grad haben wir aus Sicherheits-Gründen nicht mit Skis bestiegen, und gequert. Ski-Depot erstellt, und den Gipfel zu Fuss erreicht. Dabei folgten wir dem schwach ausgeprägten Rücken, um den Hang aufs Minimum
zu belasten. Der Gipfelhang war stark abgeblasen.

Abfahrt: Der wunderbare Pulverschnee 40-50cm schenkte uns eine Traum-Abfahrt nach Starkenbach.
In den flachen Mulden von Vorder Selun und Chalberberg zwei Wumm-Geräusche wahrgenommen.
Der Gipfelhang war bei diesen Bedingungen "grenzwertig" anzugehen.
Die Wind gepresste neue Schneefläche war jedoch nicht zusammen hängend. So konnte man einen Drittel auf der hartgefrorenen Unterlage hochsteigen.

Die Riesen-Wächten links vom Gipfelhang lassen die starken Windgeschwindigkeiten ahnen.
(siehe Foto)
Der Wind, Baumeister von Schneebrettern hat hier mit voller Wucht gewirkt. Da wird einem bewusst, die Natur ist immer stärker als wir.
Bei den weiteren starken Schneefällen neu beurteilen. Vorsicht, der stellenweise 40 Grad steile Gipfelhang ist Lawinen gefährlich. Dieser stellt auch die Schlüsselstelle dar. Hier gilt es, eine genaue Routenwahl zu treffen, oder umzukehren.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Schären (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR (PROGNOSE)

 
Basis: Grafische Reduktionsmethode (GRM) und SLF Lawinenbulletin vom 12.12.2017, um 08.00 Uhr
Lawinenrisikoindikator anzeigen
Der Indikator ersetzt keine seriöse Tourenplanung (SLF/SAC Merkblatt)
Quelle: www.skitourenguru.ch (Info/Disclaimer) unterstützt durch Mammut & Bergportal:
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Schären westlich der Churfirsten steht sehr verlassen, in einsamer und urchiger Gegend.
Er wird eher selten besucht, und wenn, dann fast ausschliesslich von Einheimischen. Der Schären steht im Schatten der Churfirsten.

Wunderbarer Blick auf das Säntis-Massiv, den Schafberg, Speer, und in die Glarner-Alpen...
ein Gipfelmeer ohne Ende. Die Toggenburger Berge, und der Säntis bieten eine Fülle von Skitouren für jedermann.

Projekte habe ich hier genügend entdeckt, die es verdient haben, besucht zu werden.
Im Frühjahr empfiehlt es sich, am Schären Pickel und Steigeisen einzupacken. Der Gipfelhang ist stellenweise 40 Grad steil.

Der Schären, wir waren hier alleine unterwegs, stellt eine sportliche, abwechslungsreiche und empfehlenswerte Skitour dar.
Ich wünsche allen gute Touren, und viel Spass.

Gruss von
Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch


Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.05.2015 um 08:46
3134 mal angezeigt