Verhältnisse - Detail

Gipfel: Brunnistock, 2952 m.ü.M.

Route: Von St. Jakob (Grosstal)

belrob

Verhältnisse

18.02.2013
1 Person(en)
ja
Von St.Jakob durch das tiefverschneite Grosstal dem Waldweg entlang zum Langboden. Weiter zum Steinhüttli und über den Bösenboden zu den Firnbäch hinauf. Dort wie üblich alles ...vom Winde verweht... Der Steilhang musste auch wieder neu gespurt werden. Abfahrt von der Moräne auf den Blüemlisalpfirn. Auf tiefer, gut angelegter Spur zum Sattel unter dem Brunnistock. Heute konnte man mit den Skis an den Füssen auf den Gipfel. Gewaltige Fernsicht besonders in die Urner Bergwelt. Herrliches Winterwetter, mässiger Wind aber kalt. Drei Skitourler aus meinem Nachbardorf trafen auf dem Gipfel ein, drei weitere waren im Anstieg, dass wars dann schon. Der Brunni wurde am letzten Weekend recht gut besucht, aber es gab immer noch genügend Platz eigene Linien in den tiefen Pulverschnee zu ziehen. Kurzer Gegenanstieg auf die Moräne, dort noch die gewaltige Bergszenerie an der Sonne genossen. Unvergesslicher Downhill bis zum Langboden hinab. Auf der gut eingeschneiten Waldstrasse nach St. Jakob zurück.
Zur Zeit Pulverschnee von A-Z
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Brunnistock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Für die steile Gipfelflanke Harscheisen von Vorteil, ausrutschen darf man dort nicht.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.02.2013 um 12:21
5200 mal angezeigt