Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gnipen, 1567 m.ü.M.

Route: Gratweg entlang dem Bergsturz

Fenek

Verhältnisse

01.05.2013
1 Person(en)
ja
Der Aufstieg im Wald bis 1300m ist zum Teil nass und schmierig. Der Rest bis zum Gipfel ist trocken. Es gab ein Nebelmeer zu bewundern. Am Gipfel ein mittlerer Föhnsturm der zwei Modellflieger in Jauchzer versetzte :-)

Bin noch weiter zum Wildspitz, Türlistock und Chaiserstock. Von da via Halsegg nach Sattel.
Beim Türlistock hat es noch Schneefelder die aber gut durchquert werden können. Die Leiter ist intakt.

Die Krokusse blühen und die Bäume sowieso. Eine sehr empfehlenswerte Frühlingstour.
bleibt gut und wird immer besser!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Gnipen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
gestern
Die Hütte ist an den Wochenenden und ab Mitte Juni durchgehend bewartet.
Oberhalb von 1900m liegt eine praktisch zusammenhängende Schneedecke.

Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Die Zustiege zur Hütte und alle Touren und Wanderungen haben noch Schneepassagen, oberhalb von 1800m längere Strecken.
Habe unterwegs Ursula Hess und Begleiter getroffen. Die Welt ist klein.....

Die dreckigen Schuhe und Hosen kann man bequem in den Altschneefeldern putzen. So sieht es im Zug dann wieder wie "gschläcket" us :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.05.2013 um 08:29
1843 mal angezeigt