Verhältnisse - Detail

Gipfel: Finstertaler Schartenkopf, 2855 m.ü.M.

Route: von Kühtai

gemsi

Verhältnisse

05.05.2013
3 Person(en)
ja
Nordhänge ab Kühtai noch geschlossene Schneedecke, lediglich eine kurze apere Stelle bei der Querung am Seeufer. Ab 2.200 m einige cm Pulverauflage, Aufstieg dadurch recht griffig und sogar ohne Harscheisen machbar.
Abfahrt ca. 11.30 h in einer etwas undefinierbaren, aber perfekt zu fahrenden Mischung aus Pulver, Firn und Sulz auf fester Grundlage. Durch die Piste im unteren Bereich bis zum Parkplatz rel. kompakt.
Wetter: warm, sonnig und im Gipfelbereich etwas windig; ringsum jedoch schon früh Quellwolken und einige Gipfel den ganzen Vormittag in Wolken.
Südexponierte Touren direkt ab Kühtai (Pirchkogel, Grießkogel) über die Pistenstreifen momentan auch noch machbar, etwa 200-250 m oberhalb ist dann ausreichend Schnee. Ansonsten sind die Südhänge bereits ziemlich ausgeapert.
Große Lawine aus der felsigen Flanke oberhalb des Schaflegers bis fast zum See, die auf der Route zum Sulzkogel überquert werden muss. Viele jahres- und tageszeitlich bedingte Schneerutsche im Steilgelände aller Expositionen.
Nordseitige Touren ab Kühtai noch eine Weile machbar mit zunehmender Ausaperung am Seeufer; die südseitigen, abhängig vom Pistenzustand, ohne Tragen wohl nicht mehr allzu lang.
Im Gegensatz zum recht frequentierten Sulzkogel eher einsame Tour. Die schönen Skihänge oberhalb des Schaflegers lohnen den etwas langwierigen Anmarsch am See vorbei.
Für die Jahreszeit und die Höhenlage noch perfekte Verhältnisse. Echte Genusstour (:-).
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.05.2013 um 14:49
1709 mal angezeigt