Verhältnisse - Detail

Gipfel: Clariden-Gross Schärhorn, 3294 m.ü.M.

Route: Ab Klausenpasshöhe

belrob

Verhältnisse

07.06.2013
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Ab der Passhöhe tragende Schneedecke. Über den Tierälpligrat und Iswändli stockdicker Nebel. Just beim Clariden Skidepot löste er sich auf und machte der Sonne platz. Der Clariden Gipfelgrat ist mit Ketten gut abgesichert, wo nicht zurzeit bester Trittschnee. Sehr gute Fernsicht und fast windstill am Gipfel. Vom Skidepot zum Chammlijoch abgefahren. Der Downhill auf dem Hüfifirn um das Chammlihoren herum wie auf einem überdimensionalen Waschbrett, man wurde so richtig durchgeschüttelt. Zur Gratschulter hinauf war der aufgeweichte Schnee manchmal mühsam rutschig. Der Schärhorn Gipfelgrat ist noch sehr gut eingeschneit, keine Felsen sind sichtbar. Via Bocktschingelgrat zur Chammlilücke abgefahren. Im verlaueneten Steilhang konnte man seitlich abrutschen und so den Lawinenkegeln ausweichen. Sehr schöner Sulz über den Moränenrücken bis zum Griessbödemli, ab da schwerer Frühlingsschnee. Die Abfahrtsspur über Chrächen auf den Klausenpass war aus Sicherheitsgründen unterhalb der Alpstrasse angelegt, man kam nie so richtig in Fahrt.
Viele, teils grosse Lawinen sind bereits abgegangen. Besonders bei den Hütten von Chammli.
Zur Zeit optimale Tourenbedingungen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.10.2017 um 20:01
3034 mal angezeigt