Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Schärhorn, 3294 m.ü.M.

Route: Klausenpass - Chammlijoch - Schärhorn - Chammlilücke

Becks

Verhältnisse

12.06.2013
1 Person(en)
ja
Start um kurz nach 5 Uhr (zusammen mit rund 20 anderen Tourengängern) am Klausenpass. Es hat ab Parkplatz durchgehend Schnee. Aufstieg zum Chammlijoch unproblematisch, lediglich in zwei Bereichen mit Absturzgefahr darf man sich keine Fehler leisten und sollte in der Spur bleiben.

Abfahrt vom Chammlijoch Richtung Schärhorn hart gefroren aber glatt gefegt.

Der finale Aufstieg zum Schärhorn selbst war dank zunehmender Wärme und entsprechend angetautem Schnee völlig stressfrei, lediglich die letzten Meter zu Fuss musste ich mit Steigeisen/Eispickel spuren, da vor mir keiner am Gipfel war.

Abfahrt dann über die gleiche Route, den Clariden habe ich aufgrund der schlecht einschätzbaren Wetterlage auf dem Rückweg ausgelassen.

Abfahrt ab Chammlijoch gegen 12 Uhr ein Traum. Wunderbarer Schnee bis rund 2300m, ab dann schnell Übergang zu Schneesumpf, der sich aber ebenfalls gut fahren liess.
Es hat weiterhin genügend Schnee in der Gegend für Skitouren.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Gross Schärhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
gestern
Heute schlechte Sicht und Schneefall.
Auf Hüttenhöhe liegt rund 1,5 m Schnee.
Für Schneetouren sehr gute Verhältnisse, gute Schneelage oberhalb von 1200m.
Die Hütte ist kommendes Wochenende und an den Wochenenden bis Anfang April bewartet, vom 26. Dezember bis 2. Januar und vom 7. bis 18. Februar durchgehend.
An Silvester ist die Hütte ausgebucht.
Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Die ganze Woche gibt es immer wieder Schnee.
Ausgezeichnete Schneelage.
Harscheisen unbedingt notwendig, insb. die exponierteren Stellen am Iswändli sind im gefrorenen Zustand nicht unbedingt anfängerfreundlich. Ein Ausrutscher an der falschen Stelle bedeutet unter Umständen einen langen Abflug bis weit nach unten.
Mindestens einer ist den Bereich entsprechend mit Steigeisen und aufgeschnallten Skiern hoch.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.06.2013 um 10:12
2550 mal angezeigt