Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont Pourri, 3779 m.ü.M.

Route: über den Grand Col

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

02.07.2013
1 Person(en)
ja
Wir haben den Berg am Mittwoch, 26.06.2013 bestiegen.

Fantastische Inversionslage - alle großen Gipfel überragten die Watte, die sich über die Täler gelegt hatte. Südansicht Mont Blanc, Gran Paradiso, Dauphinée, Monviso - einfach großartig!

Beste Tourenverhältnisse.Die Gletscher waren komplett gedeckt und aufgrund der kühlen Temperaturen gut durchgefroren. Bis zum Ende der Tour kein nennenswertes Einsinken in etwa aufweichenden Firn.

Wir sind um 5.15 h von der Turia aufgebrochen, waren gegen 10.30 h auf dem Gipfel und um 13.30 h wieder zurück auf der Hütte.

Außer uns waren noch zwei Skitourler-Seilschaften unterwegs. Derzeit ist die Tour auch als Skitour noch sehr gut machbar.
Mit zunehmender Erwärmung wird die Gletschersituation sicherlich nicht besser. Das Couloir hinauf zum Grand Col könnte dann eventuell auch steinschlägig werden. Auch der derzeit noch gute Bergschrund wird wohl zusehends schwieriger werden.
Refuge de Turia: urgemütliches Hüttchen mit ca. 20 Schlafplätzen. Die Hütte war noch nicht bewartet, wir hatten die Hütte zwei Nächte lang für uns.

Kostenfreie Parkmöglichkeiten am Ortsein- und Ausgang von La Gurraz.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.07.2013 um 15:54
2335 mal angezeigt