Verhältnisse - Detail

Gipfel: Roggalspitze, 2673 m.ü.M.

Route: Nordkante

wif

Verhältnisse

27.07.2013
2 Person(en)
ja
Am Einstieg und in der Abstiegsschlucht/Kare noch große Altschneefelder, Drahtseile z.T. noch unter dem Schnee begraben. Sehr viel Geröll und Schutt im Abstieg, sehr vorsichtiges Gehen nötig.
Sehr von Vorteil sind feste Bergstiefel. Abstieg sehr lange und nicht zu unterschätzen, kein Klettersteig und sehr alpin.
Auch in der Kante z. T. einiges an losen Fels vorhanden, auch einzelne größere Blöcke.
Stände alle Tip Top, aber sonst kaum fixes Material in der Tour. Nur an den wirklich gefährlichen Stellen stecken ein paar Haken.
Rest völlig ohne. Die Route muss zwingend selbst abgesichert werden.
Sicherer Umgang mit Keilen und Friends ist erforderlich.
Der Fels ist immer noch erstaunlich rauh und super griffig, nur eine einzige Stelle an einem Übehang ist schon etwas glatt, aber gut griffig.
Sehr zu empfehlen für den versierten Alpinkletterer.
Tolle alpine Klettertour klassischen Zuschnitts.
Gesmatzeit der Tour:
ca. 1.5 Std. Zustieg
ca. 4 Std.Klettern
ca. 2 Std. Abstieg/Abklettern
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Roggalspitze (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zwingend Klemmkeilsortiment und Friends verschiedener Größen, mehrere Schlingen.
Für den Abstieg sind Lederhandschuhe für die sehr dünnen tlw. schlechten Drahtseile zu empehlen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.09.2013 um 08:19
1189 mal angezeigt