Verhältnisse - Detail

Gipfel: Chärpf/Chli und Gross Chärpf, 2794 m.ü.M.

Route: Vom Stausee Garichti zur Leglerhütte, über NW Grat auf Chli Chärpf, via Chärpfscharte zum Gross Chärpf. Abstieg auf Elmerseite bis Ober Ämpächi, Aufstieg zum Wildmadfurggeli und Abstieg zum Garichtisee

BERGWISEL

Verhältnisse

03.09.2013
1 Person(en)
ja
Tip-tope Verhältnisse! Fels gut griffig und trocken. Wenige Schneefelder erleichtern im oberen Teil den Abstieg gegen Ober Erbs.
Der Weg unter dem Schwarz Tschingel durch ist nicht leicht zu finden, da die blau-weissen Markierungen etwas verblasst sind.
Da auf der Normalroute gegen die Chärpfscharte sehr unstabiles Geröll liegt, ist der Aufstieg über den beschriebenen Grat objektiv sicherer.
Bleibt bis zum nächsten Wetterumschwung gut.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Mit Übernachtung in der gut geführten Leglerhütte lässt sich diese doch recht anspruchsvolle Tour verkürzen.
Ungeübte tun gut daran, für den Auf- und Abstieg zum Gross Chärpf ein ca 20-Meter Seil mit zunehmen um die Sicherungsstangen entsprechend zu nutzen.
Ungefähre Distanz gem. GPS: 23 Km.
Gesamtauf- und Abstieg je 2250 m.
Auf der ganzen Route nur wenig Leute angetroffen. Alleine auf dem Chli- sowie auf dem Gross Chärpf.
Dafür viele Gämsen, Murmeli und sogar den Adler gesichtet!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.09.2013 um 12:24
2368 mal angezeigt
jaaaa 46.9166