Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pic de Médécourbe /Pic de Medacorba, 2914 m.ü.M.

Route: Refugi Josep M. Montfort (Baiau) - Collada dels Estanys Forcats - Pic de Médécourbe - Estanys Forcats - Refugi "Joan Canut" (del Pla de l'Estany) - Arinsal

AndréTT

Verhältnisse

15.08.2013
1 Person(en)
ja
Die Wanderwege in Andorra sind gut ausgebaut und durchweg markiert und bezeichnet. Originell manche Wegweiser. Die Landschaft ist trotz vieler heißer Sommertage auch in den Höhen erstaunlich grün und verfügt über Wasservorräte (Seen, Bäche). Andorra hat weit mehr zu bieten als Skizirkus, billiges Benzin, Tabak und Alkohol. Allerdings gibt es deswegen schon mal Grenzkontrollen bei der Ausreise auf den einzigen beiden Autostraßen. Straßengebühr für den Envalira-Tunnel bei Zufahrt von Norden: € 6,20 (Stand 2013).
webcam: http://andorrawebcams.andorramania.com/mapaandorra.php
Auf dieser Tour wird der Unterschied bei der Wanderroutenpflege zwischen Spanien und Andorra deutlich. Das (einzige) hölzerne Wegekreuz an der Biwakschachtel Josep M. Montfort (Baiau) war fast schon unlesbar verwittert. Von dort zum Coll dels Estanys Forcats hinauf ist weglose Zielorientierung angesagt. Oben am Paß begegnet einem auffällig leuchtende Wegenummer und kontinuierliche rot- weiße Markierung des GRW 11.1 hinab zu beiden Forcats-Seen und so weiter nach Arinsal.
Tourenbeginn um 12:30 Uhr ab der Biwak-Schachtel am Baiau-See nach der Vormittagstour von Arinsal (Andorra) auf den Pic de Coma Pedrosa (siehe extra Tourenbeschreibung v. 15.8.2013).
Infos zur Refugi del Pla de l'Estany :
http://www.camptocamp.org/huts/428999/ca/refugi-del-pla-de-l-estany
http://www.feec.cat/refugi-pla-de-lestany-joan-canut-0
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.09.2013 um 15:39
993 mal angezeigt