Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rotsandnollen, 2700 m.ü.M.

Route: Melchseefrutt - Tannalp - Rotsandnollen - Heufrutt - Stöckalp

Patrik Müller

Verhältnisse

23.02.2014
2 Person(en)
ja
Perfekte Verhältnisse im Aufstieg, einzig kurz unter dem Gipfel lässt man die Skier besser stehen denn die Steilstufe ist abgeblasen und teilw. felsig.
Abfahrt nach Stöckalp hammermässig!!! Pulver bis "Unter Boden" und dann immer noch akzeptable Verhältnisse bis zum EW runter. Wer morgen kann, muss!
alles ruhig
tageszeitl. Erwärmung des Hanges unter der Barglen beachten. Morgen sicher noch sehr gut in der Abfahrt nordseitig.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rotsandnollen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Abfahrtsspuren zuoberst ziehen zu fest nach rechts und es muss eine ekelhafte Felsstufe abgerutscht werden. Vom Sattel P. 2537 daher zuerst etwas links haltend und erst dann runter! Es empfiehlt sich auch nicht ganz runter zum Schönboden zu fahren sondern ab P. 2259 entschlossen nach links ausqueren richtung Heufrutt.
Es ziehen Spuren direkt runter. Diese leiten jedoch zur Wolfisalp und dann mühsam dem Bach entlang (Zudem Wildruhegebiet...)

Am Morgen beim Start auf der Stöckalp hätten wir keinen Fünfliber gewettet dass da eine Talabfahrt ohne Grasskier möglich ist, doch welch eine Überraschung!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.02.2014 um 18:34
1899 mal angezeigt