Verhältnisse - Detail

Gipfel: Westlicher Geierkopf/Geierkopf Westgipfel, 2145 m.ü.M.

Route: Scotch“ + „Milchbuben-Variante

Lauric Weber

Verhältnisse

25.02.2014
2 Person(en)
ja
Zustieg: Sehr gute (Pilger-)Spur. Keine Ski oder Schneeschuhe erforderlich. (eher hinderlich)
Unterer Teil, normaler Einstieg: Fettes Eis, einiges an Pulver in den Rinnen.
Mittlerer Teil: in den Rinnen Wühlerei in grundlosem Pulverschnee, außerhalb der Rinnen gute Spur vorhanden.
Oberer Teil mit Milchbuben-Variante: Mixed etwas kühn (ist wohl immer so ;-), Eisvorhang fett, guter Stand. Obere Säule nicht so fett, aber perfekt zu klettern (leichter durch Hooks und Tritte). Absicherung nicht so gut, aber ok. Man findet kaum einen Flecken ohne Schraubenlöcher. Querung am Eisbalkon ist Gehgelände. Letzte Mixed-Stelle schlecht abzusichern, aber darüber kommt nochmal Eis für eine (kurze) Schraube.
Abstieg auf der Südseite aper. 1x 25m abseilen im Felsbogen. Dann teilweise sehr gute Hosenbodenrutsche zum Einstieg. ;-)
7:00 Uhr im Tal -8°C, in der Wand immer unter 0°C (nasse Handschuhe an Eisgeräte gefroren, sehr lockerer Pulverschnee), auch nach dem Abstieg am Einstieg noch Pulver. 17:00 Uhr im Tal +10°C.
Geht sicher noch eine Weile ganz gut.
Grober Zeitbedarf (für alte Herren): Zustieg 1:15h, Kletterzeit 5:30h, Abstieg 2h
Unterwegs mit Wolfgang Abele.

@Alban: Herzlichen Dank für die Infos !!!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.02.2014 um 08:54
1708 mal angezeigt