Verhältnisse - Detail

Gipfel: Feldberg, 1493 m.ü.M.

Route: per Loipe zum Gipfel

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

02.03.2014
1 Person(en)
ja
Mit 50 bis 60 cm Schneedecke gehört die Region Feldberg derzeit zu den wenigen sinnvollen Alternativen für Wintersport im Schwarzwald.

Für Skitouren kommen derzeit Feldberg, Herzogenhorn und Belchen in Frage.
Empfehlenswerte Loipengebiete sind Notschrei, Todtnauberg, die Loipen an Feldberg und Herzogenhorn (einschließlich Rinken), sowie evtl. Hohtann-Belchen. Bei Letzterem habe ich die aktuellen Vwerhältnisse bislang selbst noch nicht geprüft.

Alles Andere ist entweder nur dürftig oder geht gar nicht.

Start um 10.40 h bei eitel Sonnenschein, der jedoch allenfalls eine halbe Stunde vorhielt und dichtem Gewölk weichen musste. Dennoch entzückende Ausblicke in die nähere Umgebung in herb-wilder Atmosphäre. Besonders die verschneiten Tannenwälder entzückten wieder einmal. Auf dem Gipfel selbst reichte die Sicht vom höchsten Punkt aus gerade mal knapp über die Wetterstation hinaus.
Solange es dort oben weiterhin regelmäßig schneit, anstatt zu regnen, weiterhin zufriedenstellend oder gar besser.
Gute ÖV-Verbindungen zum Notschrei von Kirchzarten (Zugstation an der Höllentalbahn) aus. Die Umstiegszeit vom Zug zum Bus lässt sich angenehm im Bäckerei-Café Reiss gegenüber vom Bahnhof kompensieren :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.03.2014 um 05:42
1497 mal angezeigt