Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pelister in Mazedonien, 2601 m.ü.M.

Route: Pelister Nordgrat (Steinweg)

Ruedi Völkle

Verhältnisse

28.02.2014
3 Person(en)
ja
Der direkte Anstieg über den Blockgrat ist eher keine Skitour, sondern wahrscheinlich ein schöner Sommeraufstieg. Zum Abdecken der Felsbrocken würde es sehr viel Schnee brauchen, der jetzt Mangelware ist. Deshalb immer wieder Skiaufbinden nötig. Der Weg selbst ist sehr gut gekennzeichnet mit Markierungen und Holzpfosten. Einzelne Aufschwünge durch die Felsbrocken sind mit Stahlseilen abgesichert.
keine
Schnee bleibt wahrscheinlich diesen Winter im Süden Mazedoniens Mangelware
Unser 3. Skitourentag in Mazedonien. Den Nordgrat ab Molika wählten wir wegen der zunächst einladenden Weiden in Hotelnähe, dann auch, um längere Querungen entlang der Waldwege nach Osten oder Westen zu vermeiden. Der Anstieg war jedenfalls mit den Skis technisch abwechslungsreich und spannend. In den oberen Regionen dichter Nebel. Im Sendeturm wurden wir vom freundlichen Dienstpersonal (2 Mann)in einem warmen Vorraum mit Tee, Nüssen und Raki bewirtet. Zurück in die Zivilisation fanden wir durch den dichten Nebel nur dank der Ratrackspuren, welche das Dienstfahrzeug der Sendeanlage am Vortag hinterliess. Auch im Hotel Molika kulinarisch verwöhnt, Frühstück wurde um 06.30 möglich gemacht.
Nochmals vielen Dank an Ljupco für die perfekte Organisation, und an Dülle für die alpinistische Umsetzung des Projektes.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.03.2014 um 22:19
700 mal angezeigt