Verhältnisse - Detail

Gipfel: Dom, 4545 m.ü.M.

Route: Normalweg von der Domhütte

Silvan#

Verhältnisse

21.03.2014
2 Person(en)
nein, umgekehrt auf 4135m
Start in Randa gegen Mitternacht, Schnee oberflächlich gefrohren; im Wald nur teilweise durchgefrohren/kurze Abschnitte schneefrei. Momentan ist es essenziell den Weg zur Domhütte zu kennen, sonst verliert man leicht den zugeschneiten Weg. Eine gute Alternative ist ab Brücke oberhalb Randa (1900m) dem Bach zu folgen: http://www.gipfelbuch.ch/gipfelbuch/detail/id/65563
Der exponierte Teil des Weges zur Domhütte ist in den Felsen noch komplett schneebedeckt. Jedoch führt ein Couloir links, kurz vor P2503, bis zur seilgesicherten Kletterstelle bis kurz vor die Treppe auf ca. 2600m (Photo, s.u.).
Der Winterraum der Domhütte ist erbärmlich ausgerüstet (Keine Kochmöglichkeit; siehe unten)!
Ab Domhütte sehr gute Verhältnisse, Gletscher schön zugeschneit, vermutlich einige grosse versteckte Spalten. Achtung nach dem Festijoch: versteckter Bergschrund! Schnee ab ca. 3800m hartgeblasen.
Abfahrt "über den ganzen Hobärggletscher" (http://www.gipfelbuch.ch/gipfelbuch/detail/id/59819). Impossanter Eisbruch, spektakuläre Eislandschaften. Abrutschen/-stürzen auf Blankeis sollte beachtet werden.
Unterhalb Festiflüe, zwischen 2000 und 2400m recht dünne Schneedecke. Bis nach Chüebodmen (1787m) entlang Wanderweg durch steilen, lichten Lärchenwald (Kein Wildschutzgebiet, trotzdem Wildschutz bedenken; wir haben aber weder Tiere noch Spuren gesehen). Sehr steiler Wald (bis 40°) mit erstaunlicherweise noch fast Pulverschnee. Mit kurzen Tragestellen bis Bahnhof Randa!
Wenn die Verhältnisse nach aktuellem Schneefall wieder sicher sind, noch sehr gut machbar. Hoffen wir, dass der Schnee die kurzen Tragestellen wieder Skibar macht.
Sobald der Hüttenweg schneefrei ist, sehr viel einfacher, jedoch muss man dann wohl auf die Abfahrt nach Randa verzichten.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Dom (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Tour an einem Tag gemacht: Start um Mitternacht in Randa. Umkehr am Lenzjoch um 13:30 um die Steilflanken unterhalb Festiflüe noch sicher queren zu können.
Vermutlich eine der grössten Skitouren der Schweiz: 3200 hm Abfahrt gibt es vermutlich sonst nirgendwo.
Winterraum, Domhütte: Der Winterraum der neuen Domhütte hat den Winterraum der neuen Monte-Rosahütte vom Platz 1 meiner persönlichen Liste der schlechtesten Winterräume verdrängt. Keine(!) Kochmöglichkeit, kein Geschirr, Keine Matrazen sondern nur Hängepritschen mit Plastiknetz. Die drei Plastikpäckchen Butter neben den Einzahlungsscheinen (30 CHF für nichts!) scheinen wie zum Hohn von der ertragreichen Sommersaison mit Halbpension zu zeugen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.03.2014 um 15:51
6213 mal angezeigt