Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Bernina, 4048 m.ü.M.

Route: Biancograt

Nikrok

Verhältnisse

17.04.2014
2 Person(en)
ja
Die Verhältnisse waren nicht perfekt:

1. der Wind war teilweise böig und anhaltend - wir konnten ihm teilweise ausweichen (in den windgeschützten Flanken.)

2.von der Tschiervahütte in die Fuorcla Prievlusa war vor allem im steilen Teil bis Beginn des Felsgrates, aber auch phasenweise auf dem Grat Spuren angesagt!

3.Blankeispassagen auf dem Grat.

4.der Abstieg über den Spallagrat war sehr gut gespurt!

5.Abstieg über den Gletscher nach Morteratsch war kein Problem (zieht sich aber, ca. 4,5 h zu Fuß). Mein Bergpartner ist mit dem Snow Board abgefahren - nicht ideal!

6.das 2. Abseilen im Verbindungsgrat kann man umgehen, indem man nach dem 1. Abseilen in die Scharte(kann man auch abklettern) drumherum klettert. Vorsicht, da brüchig! Wir haben dies gemacht, wegen dem starken Wind auf dem Grat.
Keine
Keine
Kann eigentlich nur besser werden. Der Wind hat viel weggeblasen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Bernina (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wir sind mit einem Zwischenstopp (ca. 3 h) in der Tschierva-Hütte in der Nacht weiter zum Grat. Dieser Gewaltakt mit sehr wenig Schlaf und ohne Akklimatisation war ganz schön anstrengend (knapp 11h von der Tschiervahütte).
Der Grat ist genial, trotz des starken Windes!!!

Wir waren bei recht widrigen (sehr kalt: -13°C;sehr windig)Verhältnissen unterwegs - hat sich dennoch gelohnt, da alleine unterwegs.
Ältere Begehungsspuren (nur eine Spur)waren nur für kurze Zeit zu verfolgen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.04.2014 um 17:16
2496 mal angezeigt