Verhältnisse - Detail

Gipfel: Chli Bielenhorn-Schafberg, 2940 m.ü.M.

Route: Ab Parkplatz Realp

belrob

Verhältnisse

16.02.2017
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Start der Tour um 07.30 Uhr bei -8° C. in Realp. Die Spuren über die Staudenhänge zur Fuchseeg waren pickelhart gefroren. Weiter, bereits an der Sonne zum Tätsch hinauf. Das "obligatorische" Schneebrett bei der Querung hoch über Tiefenbach ist wahrscheinlich schon vor ein paar Tagen abgegangen. Den Trüebenseeplanggen entlang, dann in den Tiefenkessel abgefahren. Durch das lange Tal zum Tiefengletscher, am eindrücklichen Gletschertor vorbei, in die Talmulde die zur Unteren Bielenlücke führt, von dort unschwer auf das Chli Bielenhorn. Am Gipfel herrliche Fernsicht in alle Himmelsrichtungen. Beide Abfahrtsvarianten vom Chli Bielenhorn sind schon stark verfahren, aber man fand immer noch Platz um eigene Spuren in den reichlich vorhandenen Pulverschnee zu legen. Im Kessel noch einmal angefellt, an der unbewarteten Albert Heim Hütte vorbei, zum Schafberg hinauf. Auch über die Ochsenalp zum Tätsch hinab gab es mit etwas Gespür für den richtigen Schnee noch pulvrige Abschnitte. Zum Abschluss über die sonnenbeschienenen Hänge zur Fuchsegg auf Frühlingssulz. Meinen Skis zuliebe auf der Furkastrasse nach Realp zurück.
Recht gute Touren Bedingungen im südlichen Urseren. Natürlich wäre auch da Neuschnee willkommen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Gruss an Walter (Sidelen Hüttenwart) er hat mich heute im Aufstieg so richtig "stehen" gelassen!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.02.2017 um 22:34
2833 mal angezeigt