Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hoch Fulen, 2506 m.ü.M.

Route: von Unterschächen

belrob

Verhältnisse

14.03.2004
1 Person(en)
ja
Gut
Start der Tour in Unterschächen um 07.00 Uhr. Stockdicker Nebel durchs Brunnital nach Brunni. Durch den Chärschelenwald zum Flösch, beim Griesstal Stein machte der Wind dem Nebel den Garaus, blauer Himmel zeigte sich! Aber, aber Herr Bucheli! Weiter durchs lange Griesstal zum Stich hinauf. Auf den Letzten Metern zum Hoch Fulen, vagabundierten wieder Nebelfetzen herum. Auf der Abfahrt schwieriger Schnee, pulvrig,hart, decklig, sulzig you named! Im Brunni noch ein Most getrunken. Auf der Brunnistrasse nach Unterschächen zurück war der Schnee weich und stumpf.
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Nasschnee
Kalte Nächte sind gefragt!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hoch Fulen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
VERHÄLTNISMELDUNGEN VON BERGHÜTTEN IN DER UMGEBUNG (im Umkreis von ca. 10km)
Lidernenhütte SAC (Weitere Infos zur Hütte)
gestern
Die Hütte ist an den Wochenenden und ab Mitte Juni durchgehend bewartet.
Oberhalb von 1800m liegt eine praktisch zusammenhängende Schneedecke.

Überblick über die Reservationen allgemein haben Sie auf Alpenonline:
http://www.alpenonline.ch/reservation/calendar?hut_id=5
Die Zustiege zur Hütte und alle Touren und Wanderungen haben oberhalb von 1600m noch Schneepassagen, oberhalb von 1800m
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.10.2017 um 13:40
96 mal angezeigt