Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Timun/Pizzo d´Emet, 3209 m.ü.M.

Route: Von Innerferrera

j_sp

Verhältnisse

11.02.2018
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Aufstieg: Schnee ab Parkplatz Innerferrera, zuunterst auf dem Forstweg aber sehr knapp. Oben dann problemlos auf guter Spur. Diese ist allerdings etwas steil angelegt und wegen dem rutschigen Schnee teilweise mühsam zu gehen, insbesondere im Nordkessel bis in den Gipfelsattel.
Von hier zu Fuss über den Grat auf den Gipfel. Im unteren Teil des Fussaufstiegs gibt es zwei Optionen: Entweder man klettert direkt über den Felskopf (wahrscheinlich Stellen II), oder man quert wie wir auf der N-Seite (Wühlschnee) bis das Gelände zu steil wird. Hier etwa 8m steil hoch durch ein Couloir auf den Grat. Der Schnee in diesem Couloir ist hart, Pickel und evtl. Steigeisen nützlich, aber nicht zwingend. Zuletzt über den leichten Schneerücken auf den Gipfel.
Abfahrt: Pulver gut, stellenweise leicht windbearbeitet, meistens aber schön zu fahren. Zuletzt durchs flache Tal und auf der Forststrasse nach Innerferrera zurück.
Ganze Route
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Eine Tour, die man insbesondere in diesem Jahr wohl weit in den Frühling hinein machen kann. Die Forststrasse allerdings wird unten schnell ausapern.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Timun (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Tolle, recht lange Tour mit alpinem Finish. Als Tagestour ab Zürich gemacht. Mit dem öV nach Chur, von hier mit Mobility nach Innerferrera. Geht man auf den 6:37 Zug, kann man bereits um 8:45 loslaufen, und kann den zähen Verkehr auf den Heimfahrt elegant umgehen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.02.2018 um 09:29
884 mal angezeigt