Verhältnisse - Detail

Gipfel: Feldberg, 1493 m.ü.M.

Route: Rotenbach-Zastler (2x)

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

14.02.2018
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Ein Skitourenwinter ohne Zastler Hang, da würde was fehlen. Bis jetzt hatte es von den Verhältnissen her für mich nicht gepasst, aber heute umso mehr. Start bei soliden Minusgraden am Rotenbacher Rank, von dort sehr schöner Aufstieg durch den tiefwinterlichen Wald zur Todtnauer Hütte und von dort zum Feldberg-Gipfel. Dann Abfahrt ins Zastler Loch, das ist zwar schon recht zerfahren, aber man findet immer noch Platz für eigene Schwünge. Die Schneequalität heute war bester Schwarzwälder-Kirschtorten-Pulver von oben bis unten! Drum nach dem Wiederaufstieg zum Gipfel gleich nochmals runter, ich hatte da noch den einen und anderen unberührten Hang gesehen... Im Aufstieg im Zastler Loch im übrigen Harsteisen angenehm. Als Krönung respektive Kirsche auf der Torte dann noch die Hänge zur Todtnauer Hütte im besten Pulver und auch weiter runter bis zum Auto war es bestens.
Nun soll es wieder rein schiffen in diese Winteridylle. Jammerschade, aber wir kennen es ja bereits diesen Winter. Und es hat genug Schnee, sodass der Winter hier sicher noch länger nicht vorbei ist.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.02.2018 um 15:25
912 mal angezeigt