Verhältnisse - Detail

Gipfel: Auf der Mutte/Mutte, 2187 m.ü.M.

Route: Von Elbigenalp übers Bernhardseck

Bergsiach

Verhältnisse

14.02.2018
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Bis Gibleralm am besten den Wanderweg hoch (hier hab ich Ski getragen). Dann der gesamte Forstweg bis Bernhardseck mit bester griffiger Auflage ohne apere Stellen. Ab dort sehr ausgeprägte Schneeschuhspur von den Vortagen, mit ausreichender Pulver Auflage für die Abfahrt. Das ganze bei Kaiserwetter, allerdings oben am Ostrücken und Gipfel ein kaltes "Lüftchen".
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Firn/Hartschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Die reinen Südhänge schon unterhalb Berhardseckhütte und oben unterhalb vom Ostrücken z.T. mächtige Anrisse und Abgänge. Achtung auch N-seitig an den großen Wechten, Anrisse gehen z.T. bis zur Spur.
Ab Morgen soll es ja wieder schlechter werden, dann neu zu beurteilen.
Start kurz nach 9h im Aufstieg total alleine. Erst in der Abfahrt kurz über Berhardseck die nächsten (überschaubar). Bin an der Wildfütterung steil runter gerutscht ins kleine Skigebiet von Elbigenalp und den Rest die Piste runter. So sparte ich mir den Waldabstieg von der Gibleralm runter. (Der Fahrweg ab dort ist nur mit alten Ski zu empfehlen).
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.02.2018 um 19:53
533 mal angezeigt