Verhältnisse - Detail

Gipfel: Chli Aubrig, 1642 m.ü.M.

Route: Abfahrt durch Nordflanke

Ruedi Bergsport Urs Odermatt

Verhältnisse

13.03.2018
1 Person(en)
ja
Machbar
Ab Parkplatz Sattelegg geschlossene Schneedecke. Die Normalroute ist wie meistens stark abgeblasen und mit Ski kein Genuss. In der Traverse oberhalb Bärlaui musste ich die Ski gar tragen.
Die Einfahrt ins Nordcouloir ist stellenweise sehr stark verwächtet, falls man es am falschen Ort versucht. Das Bild sollte helfen. Die Wächte direkt darüber ist sehr mächtig und gefährlich, was vom Gipfel her kommend kaum zu erkennen ist.
Die eigentliche Einfahrt geht problemlos, auch wenn die ersten Meter tatsächlich an die 50° steil sein dürften. Trotzdem fühlt sich die Passage wenig exponiert an und wird danach auch direkt wieder flacher, zuerst noch 45°, dann 35°.
Der Schnee im Couloir war ganz ordentlich, griffig ohne einzubrechen. Weiter unten dann Bruchharsch wie er in den schlimmsten Alpträumen der klassischen Tourengeher vorkommt. Mit dem richtigen Ski gings aber ganz ok.
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Bruchharsch
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Chli Aubrig (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Für übermotivierte Freaks, die ihren Bürotag etwas aufpeppen möchten, geht das Couloir bestimmt noch bis Ostern und mit etwas Glück gibts sogar nochmals ein wenig Powder rein.
Vernünftige Tourengeher finden im hinteren Wägital momentan die schöneren Verhältnisse und sparen sich diese durchaus lohnende Funtour auf nächsten Winter auf.
Zu diesem Eintrag wurden 1 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.03.2018 um 16:57
2172 mal angezeigt