Verhältnisse - Detail

Gipfel: Kapf, 1153 m.ü.M.

Route: Klettersteigtrilogie bei Götzis

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

15.04.2018
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Hohe Wolken schirmten die Sonne zwar etwas ab, es war jedoch wunderbar warm und trocken. Zu erwartende Hochwasser- und Windwurfschäden in der Örflaschlucht hielten sich in Grenzen. Die alten Steinmännchen wurden wohl hinweggespült, dafür hat sich ein meist gut sichtbarer Trampelpfad herausgebildet (siehe Routenbeschreibung), an den ich mich anlässlich meiner letzten beiden Begehungen (vor 5, bzw. ca. 10 Jahren) nicht entsinnen kann.

Das gute Wetter und diese einzigartige Möglichkeit für eine derartige Unternehmung so früh im Jahr hat heute wohl einige Ferratisti an die Drahtseile gelockt, jedoch weit entfernt von Stausituationen, wie man sie zu bestimmten Zeiten an beliebten Klettersteigen hin und wieder erdulden muss.
Aufgrund geringer Seehöhe oft Ganzjahresziel. Für die Rückkehr nach Götzis kann der blau markierte Kapfweg genommen werden, ein ausgesetzter T3er, welcher direkt unter den Felsfluchten hinabführt, mit immer wieder großartigen Panoramablicken zu Rheintal, Bodensee, Säntismassiv und Appenzellerland. Dabei muss jedoch sichergestellt sein, dass dieser Weg schneefrei ist!

Die Örflaschlucht kann bei Hochwasser unbegehbar werden.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Kapf (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.04.2018 um 16:57
895 mal angezeigt