Verhältnisse - Detail

Gipfel: Balmhorn, 3698 m.ü.M.

Route: Nordwand

Peter von Känel obsig.ch

Verhältnisse

12.05.2018
1 Person(en)
ja
Gut
Der Hüttenweg zur Balmhornhütte war gut begehbar. Ab ca. 1900m war die Schneedecke, welche dank der guten nächtlichen Abstrahlung tragend gefroren war, durchgehend mit Skis begehbar. Der Gletscher war sehr gut eingeschneit, jedoch haben sich auf den Felsplatten auf ca. 2300m grosse Fischmäuler geöffnet. Im linken und rechten Wandteil hingen auf ca. 3500m Seracs. Die Linie in der Mitte des Gletscherkessels schien jedoch recht sicher. Beim Aufstieg querte ich zu Pt. 3402 auf dem Nordgrat und stieg von dort exponiert mit den Skis weiter auf den Gipfel. Für eine Portage war der Schnee zu weich. Abgefahren bin ich in der Gipfelfalllinie, der Abbruch auf ca. 3500m war problemlos, jedoch steil (gut 45° auf 120 HM).
Im oberen Teil gabs gut griffigen Hartschnee, zwischendurch etwas ruppig. Weiter unten war es dann schon eher zu weich. Früh genug dran sein, sonst werden die Fischmäuler heikel.
Ganze Route
Firn/Hartschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Die Fischmäuler im unteren Teil werden zunehmend problematisch, ansonsten noch massenhaft Schnee auf dem Gletscher.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Balmhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Für diese Tour bietet sich der Talabstieg per Gleitschirm an. Gute Startplätze auf 2800m und auf 2400m, so kann man beim Abstieg die Fischmäuler überfliegen. Vorsicht, Kabel im Gasterntal - im Zweifelsfall über der Kander bleiben.

Weitere Bilder auf obsig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.05.2018 um 20:33
1965 mal angezeigt