Verhältnisse - Detail

Gipfel: Nesthorn, 3821 m.ü.M.

Route: Von der Oberaletschhütte über den Beichgletscher und den West-Grat , Abfahrt durchs Gredetschtal

SevSev

Verhältnisse

12.05.2018
4 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Das Oberaletschgebiet hat zur Zeit sehr gute Verhältnisse, es liegt noch reichlich Schnee.

Zugang zur Oberaletschhütte:
Von der Belalpbahn bis zu Aletschbord mit den Fellen auf der Strasse durch den Schneepflotsch gewatet, ab da durch die steilen, mehrheitlich aperen Osthang die Ski getragen. Danach aber wieder durchgehende Schneedecke bis zum Hütten-Klettersteig.

Nesthorn:
Top Verhältnisse! Die Gletscherbrüche südliche der Lonzahörner sind gut eingeschneit, und der Grat weist keine einzige Blankeisstelle auf. Wir trafen perfekten Trittschnee an, griffig aber ohne anstrengendes Spuren.

Abfahrt Gredetschtal:
Über das Gredetschjoch kann bequem abgeseilt werden, im Aufstieg könnte der Bergschrund eventuell leicht mühsam sein. Danach durchgehend Schnee bis kurz vor dem Stolleneingang, wobei es sich oft um Lawinenschnee handelt der dank dem Dreck ordentlich bremst... schieben ist also angesagt, auch wenn nicht so schlimm wie von oben erwartet.
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Nasschnee
Muss mit dem Wetterwechsel natürlich neu beurteilt werden. Aber der Schnee auf dem Gletscher und Grat wird nicht so schnell verschwinden...
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Nesthorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Ganz herzlichen Dank an das Hüttenteam der Oberaletschhütte! Super angenehm und hervorragendes Essen!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.05.2018 um 00:10
1665 mal angezeigt