Verhältnisse - Detail

Gipfel: Galenstock, 3586 m.ü.M.

Route: Vom Hotel Belvèdere am Furkapass

Schneeracer

Verhältnisse

10.06.2018
3 Person(en)
Sehr viele (über 50 Personen)
ja
Gut
Bei der Anfahrt war es am frühen Morgen zuhause noch 17°, der Parkplatz beim Belvedere war schon ziemlich voll, beim Tourenstart am 5.50 Uhr etwas kühler mit +7°, der Aufstieg durch den Rhonegletscher zuerst nicht durchgefroren mit schon einigen Blankeisstellen, beim Abzweiger hoch in Richtung Galenstock dann Schneedecke durchgefroren, die Harscheisen waren heute bitter nötig,
bei der Höhe von 3000m eine Tragestelle, aber schon bald konnten die Ski wieder montiert werden hinauf zum Skidepot auf 3500 Meter. mit Steigeisen und Pickel ging es entlag des Grates zum Galenstocks, vorsicht auf Wechten in Richtung Norden, am Gipfel kein Wind mit recht guter Rundsicht.
Bei der Abfahhrt am 10.30 Uhr sehr gute Verhätnisse vorgefunden, der Schnee in den steilen Flanken war leicht aufgesulzt.
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Sulzschnee
Die Tour kann nach meiner Einschätzung noch ca. 1 Woche lang gemacht werden.

GPS Daten der Tour: 1400 Höhenmeter im Aufstieg, Gesammtläge 17.3 Km.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Galenstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
Der Galenstock ist von jeder Seite aus ein imposanter Berg, auf der Kantonsgrenze Uri/Wallis,
mit verschiedenen interessanten Routen, von Osten über den Nordgrat, mit Kletterroute entlag des Südost-Sporn, vom Westen durch den Rhonegletscher mit dem leichsten Aufstieg.


Heute sehr viele Tourengänger am Galenstock unterwegs, auch aus Italien.



Die Bilder der Tour
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.06.2018 um 20:11
1757 mal angezeigt