Verhältnisse - Detail

Gipfel: Breithorn, 3438 m.ü.M.

Route: ab Simplon-Hospiz

Paul Hirschi

Verhältnisse

10.07.2018
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
beim Start um 4.30 leichte Nebeldecke und angenehme Temperaturen. Auf ca. 2600m die ersten Schneefelder. Nicht ganz durchgefroren aber tragend und trittfest für den weiteren Aufstieg.
Auf dem Homattugletscher bald einmal auf den langen und aperen Felsenrücken gewechselt und diesen hochgestiegen bis an dessen Ende. Ab hier die leichten Schneeschuhe montiert und direkt zum Pass und weiter zum Gipfel hochgestiegen. Im Abstieg dann bis zum Felsrücken ohne Schneeschuhe da die Oberfläche inzwischen aufgefirnt wurde.

Starker Wind auf dem Gletscher und am Pass mit dickem Nebel der sich erst später auflöste. Auf dem Gipfel dann, wie so oft hier, windstill und angenehm für eine schöne Pause. Ich habe keine anderen Berggänger angetroffen. Retour beim Hospiz am Mittag 12.00 und Rückfahrt mit dem Postauto um 13.45

Am Montag, 9.7.2018 Ankunft mit dem Postauto um 10.00
Anschliessend die folgende Tour unternommen:
Simplonpass – Hopsche 2017m – Gälmji 2373m – Tochuhorn 2661m – Ärezhorn 2680m – Spitzhorli 2736m – Simplonpass 2005m
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Breithorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
seit vielen Jahren besuche ich diesen Gipfel eigentlich nur im Winter. Nun wollte ich es doch einmal im Sommer angehen. Die Tour dauert auf diese Weise zwar etwas länger ist landschaftlich aber dennoch lohnend. Erstaunlich ist der rapide Rückgang des Homattugletschers !

Sicher ist aber, dass ich diesen Gipfel doch lieber wieder mit den Ski besuchen werde ;-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.07.2018 um 11:51
914 mal angezeigt