Verhältnisse - Detail

Gipfel: Uri Rotstock, 2928 m.ü.M.

Route: Überschreitung ab Musenalp

Stefan Heck

Verhältnisse

05.08.2018
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
bereits beim Start auf der Musenalp sehr warme Verhältnisse. Erst ab Chlitaler-Firn etwas angenehmere Temperaturen. Ab Mittag fast alle Gipfel in Wolken. Trotzdem T-Shirt Wetter mit kurzer Hose auf 3000m. Gesamte Route gut begehbar. Interessanter Abstieg durch die Felsen Richtung Blümlisalpfirn. Auf dem Pfad Richtung Sassigrat muss man zweimal über Stacheldrahtzäune.
bleibt gut bis zum Wetterumschwung am Donnerstag. Danach neu beurteilen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Schöne Rundtour mit fantastischem Blick auf den Blümlisalpfirn und die Engelberger Berge im Westen. Keine Steigeisen und Pickel von Nöten. Gesamte Route kann bis auf kurze Abschnitte schneefrei im Fels gemacht werden. Der obere Teil des Firns unterhalb des Sattels kann auf der Moräne rechts umgangen werden (unangenehmer Aufstieg durch die Abstiegs-Rutschlinien) Firnbach schon morgens recht hoher Wasserstand (muss zweimal durchstiegen werden, einmal mit nassen Füssen). Bei Schlechtwettereinbruch sperrt er den Rückweg zur Musenalp (es bleibt dann nur die Rückkehr auf die Musenalp auf der hier beschriebenen Route). Gitschenhörelihütte nicht bewartet. Der Kuhpfad oberhalb Biwaldalp vermeidet den Abstieg zur Alp und hält die Höhe bis Sassigrat gut. Sehr gute Auswahl an Speisen und Getränken auf der Musenalp (Wildheusuppe probieren). Fahrt mit der Materialseilbahn retour CHF 12.-
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.08.2018 um 21:44
1194 mal angezeigt