Verhältnisse - Detail

Gipfel: Geisshorn, 3740 m.ü.M.

Route: Aufstieg vom Fusshornbiwak - SW-Grat / Abstieg über Zenbächengletscher

46north

Verhältnisse

05.08.2018
3 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Aufstieg bei grosser Hitze von der Belalp via Lochegga zum schön gelegenen Fusshornbiwak. Dort waren wir zu fünft - es hätte Platz für bis zu 10 Personen. Neu hat es auch einen Schrank (Code beim Alpincenter anfragen) mit Lebensmitteln, die man kaufen kann. Start am So kurz vor 5 Uhr.
Der Driestgletscher zieht sich immer mehr zurück, und der Zustieg zum Gletscher verändert sich laufend. Konnten wir vor 2 Jahren den Gletscher noch auf ca. 3000m betreten, führt heute die wohl beste Route rechts der markanten Felsinseln über Fels hoch bis auf 3240m, wo man das flache Gletscherplateau betritt (meist T5, II). Von dort flach hinüber zum Geissgrat und mit einem grossen Bogen im Gegenuhrzeigersinn - um Spaltenzonen auszuweichen - hoch zum Einstieg des Geisshorn SW-Grats. Wunderschöne und leichte Kletterei (I bis II) in T-Shirt-Wetter, nur oben brüchig. Nach ausgiebiger Pause mit Panoramasicht Abstieg über den spaltenarmen Zenbächengletscher zurück zur Lücke im Geissgrat auf ca. 3100m. Von dort SW runter zum Gletscherende und über abgeschliffene Platten (T5) zurück zum Fusshornbiwak. Abstieg nach Belalp.

Bis vor einigen Jahren konnte wohl über die Schwachstelle im SE-Grat des Geisshorns vom Zenbächen- zum Driestgletscher abgestiegen werden (auf ca. 3600m). An dieser Stelle ist nun jedoch kein durchgängiger Gletscher mehr vorhanden, zudem klafft unten ein grosser Bergschrund; man muss wohl abklettern oder abseilen. Die andere Seilschaft heute am Berg hat den Abstieg dort aber offenbar trotzdem gemeistert.
Bleibt weiterhin gut; Routenwahl je nach Zustand des Gletschers ratsam.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Geisshorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Tolles Biwak, das ingesamt wenig besucht wird, trotz der hervorragenden Ausstattung und Lage. Tour zum Geisshorn ist echtes Bergsteigen - keine ausgetretenen Pfade, Fixseile und Haken, dafür viel Ruhe und eine tolle Atmosphäre.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.08.2018 um 11:59
690 mal angezeigt