Verhältnisse - Detail

Route: von der Täschhütte

heinz67

Verhältnisse

08.08.2018
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Bequemer Weg bis zur Lücke im Wissgrat, danach etwas mühsamer kurzer Abstieg in ein Tälchen. Von hier wieder bequemer, aber ohne Markierung zum See.
Dürfte nach lange so bleiben.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Erstklassige Bewirtung in der Täschhütte. Die junge Hüttenwartin hat für jeden Gast ein freundliches Wort übrig und zaubert mit ihrer Crew schmackhafte Gerichte auf den Teller. Sehr saubere Hütte mit grosszügigen Platzverhältnissen. Der Designerhotel-Anbau wirkt auf mich von aussen sehr gewöhnungsbedürftig, aber die Hütte ist bestens eingerichtet.
Die "Europaweghütte" auf der Täschalp lädt zur gemütlichen Einkehr - man kann hier auch übernachten. Verkauf von ausgezeichnetem Alpziger, den man z.B. mit Olivenöl, etwas Salz, Oliven, getrockneten Tomaten und Brot geniesst. Ein Gläschen Weisser gehört auch dazu ...
Möchte man die Tour auf drei Tage verlängern, empfiehlt es sich, vor- oder nachher die wunderbar gelegene Kinhütte anzuhängen, die auf dem Europaweg mit der Täschalp verbunden ist. Adlerhorstartig gelegene kleine Hütte, wo man den grossen Touristenscharen meist ausweichen kann. Gut eingerichtete Bergunterkunft im traditionellen Stil. Grossartige Aussicht auf Matter- und Weisshorn.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.08.2018 um 23:33
734 mal angezeigt