Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grosser Diamantstock, 3162 m.ü.M.

Route: Ostgrat

Andreas Hille

Verhältnisse

11.09.2018
2 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start um 7:30 an der Staumauer. Dort wie so oft zügiger Wind, sonst den ganzen Tag windstill. Bei den Temperaturen hätten Shorts & T-Shirt für den gesamten Tourentag ausgereicht.
Grat komplett trocken, insgesamt sehr schöne Kletterei mit sinnvoll & ausreichend platzierten bohrhaken. Mit Cams C4 0.4 - 2 gut zusätzlich absicherbar. Vom technischen Anspruch und Zeitbedarf vergleichbar mit Gross Furkahorn Südgrat, Einzelstellen tendenziell am Diamantstock etwas fordernder. Im Abstieg über Südgrat, dort meist Gehgelände etwas unterhalb, nordseitig der Gratschneide. Abseilpiste in der Südflanke gut eingerichtet, Ausstieg aus Südgrat und Zustieg durch die Flanke mit Steinmännern markiert. Die kurze Gletscherberührung im Abstieg ist technisch einfach, Steigeisen & Pickel sind aber zwingend (Blankeis). Bei perfekten Bedingungen als einzige Seilschaft am Grossen Diamantstock - was will man mehr?
Immer wieder Steinschlag im mittleren Bereich des Bächligletschers. Für Abstieg nicht zu empfehlen.
Ohne wetteränderung weiter top. Betrachtet man die Ausaperung der Gletscher beim Blick Richtung Schreckhorn (letztes Bild), stellt man fest, dass praktisch keine Nährzonen mehr existieren. Langfristiger Ausblick für das Ewigschneehorn damit eher endlich...
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Grosser Diamantstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Nette Atmosphäre und Bewirtung auf der Bächlitalhütte auf dem Rückweg. Dank an Peter für die gelungene Tour!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.09.2018 um 16:49
1382 mal angezeigt