Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gemmenalphorn, 2062 m.ü.M.

Route: Niederhorn 1963 m, Burgfeldstand 2063 m, Gemmenalphorn 2062 m, - Rückweg zum Niederhorn

mazeno

Verhältnisse

04.11.2018
1 Person(en)
Viele (20-50 Personen)
ja
Gut
Mehrheitlich gut. Nordseitig einige schneebedeckte Partien. Die Spuren werden im Verlauf des Tages weich und nass, in der Nacht gefrieren sie, so ist es am Vormittag teilweise heikel und rutschig. Stöcke sind hilfreich.
Die Route von der Waldegg-Chüematte her ist schneefrei, ebenso der Weg vom Oberburgfeld zum Oberbärgli.
Bleibt in der Höhe mild, werden die Wege schnell apern.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Gemmenalphorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Hochnebelmeer ist angesagt, also sind Niederhorn, Burgfeldstand und Gemmenalphorn eine sichere Adresse. Was nicht klappte, war der Föhn der nicht erst zum Montag, sondern schon Sonntagsmorgen in den Berneralpen mit grossem Wolkenaufgebot wirkte. Also nichts mit dem üblichen Menu: Blauer Himmel, Schneeberge, Hochnebelmeer = schöne Bilder. Da versucht man das Beste aus der Situation zu machen. Gottlob haben wenigsten die Steingeissen mit ihren Jungen und ein freischaffender, jungen Steinbock für etwas Folklore gesorgt. Die Ältere Böcke waren vollständig abwesend, Eine Gruppe Gämse war auch da, aber viel zu weit weg.
Es war trotzdem schön und die vielen Wanderer waren sehr zufrieden.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.11.2018 um 11:08
534 mal angezeigt