Verhältnisse - Detail

Gipfel: Alpsigel, 1768 m.ü.M.

Route: Nord-Süd-Traversierung

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

01.12.2018
3 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Gute Verhältnisse für entsprechend Erfahrene, die öfter im verschneiten Spätherbst- oder Frühwintergelände unterwegs sind. Insofern erübrigte sich auch der Einsatz von Pickel und Steigeisen.

10 bis 15 cm Neuschnee ab etwa 1400 m, tags zuvor und über Nacht gefallen auf zuvor wohl noch aperes Terrain. Gleichviel hüben wie drüben, sowie oben auf dem Plateau. Zu Beginn (Start morgens 8.15 h) regengeforene Wiesen, bald übergehend in Schnee.

Während der Tour zwar keine Niederschläge, doch die anfangs durch einen klaren Morgenhimmel gehegten großen Erwartungen dämpften sich mit dem Hereinziehen von Gewölk aus Richtung Ost, welches in erster Linie die Kette mit dem Hohen Kasten bis zu den Kreuzbergen erfasste, dabei die Sonneneinstrahlung aber kräftig ausbremste. War die Sonne da, wurde es rasch angenehm warm, doch meist blieb sie abgedeckt, und mit einem leichten Lüftchen war´s gefühlt dann doch eher winterlich.

Auf der Nordseite des Alpsigel waren wir heute allein unterwegs. Als wir aus der Zahmen Gocht ausstiegen, sahen wir einen Wanderer aus der Ferne, welcher gemäß der Spur vom Plattenbödeli her aufgestiegen war. Dann erst wieder Personen ab Plattenbödeli, dort dann aber vermehrt, und auch die Kastenbahn war in Betrieb.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.12.2018 um 21:23
512 mal angezeigt